Neue Sale-Artikel in unserem Sommer-Sale | Bis zu 50% Rabatt
Damenmode shoppen | Herrenmode shoppen

  1. HOME/
  2. RESPONSIBILITY/
  3. SOCIAL RESPONSIBILITY

SOZIALE VERANTWORTUNG

A pair of Lily flowers embroidered in black thread on a crinkled beige fabric.

SOZIALE VERANTWORTUNG

In unserem Unternehmen geht es um Menschen, und es ist ein grundlegender Teil unserer Verantwortung, über die gesamte Lieferkette hinweg die Menschenrechte zu achten, die Inklusion zu fördern und für die Wertschätzung von Diversität einzutreten.

Auch wenn wir die Textilarbeiter*innen, die unsere Kleidung herstellen, nicht selbst beschäftigen, liegt es in unserer Verantwortung, dafür zu sorgen, dass die an unserer Lieferkette beteiligten Menschen unter sicheren, gesunden und nachhaltigen Arbeitsbedingungen arbeiten. 

UNSER ZIEL IST ES, DIE FOLGENDEN THEMEN ANZUGEHEN

  • Gesunde Arbeitsplätze: Neben der Bereitstellung eines Einkommens beeinflusst die Beschäftigung auch die Lebensumstände der an unserer Lieferkette beteiligten Menschen sowie ihrer Familien und Gemeinden positiv. Die Bereitstellung eines sicheren und gesunden Arbeitsplatzes, die Gewährleistung von Arbeitsrechten, die Zahlung von gerechten Löhnen, die die Grundbedürfnisse der Arbeiter*innen abdecken sowie die Förderung des sozialen Dialogs sind für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum unerlässlich. 

  • Einkaufspraktiken: Als Einkäufer sind wir für faire Einkaufspraktiken und die Schaffung eines Umfelds verantwortlich, in dem die Menschenrechte eingehalten und umgesetzt werden können. Wenn beispielsweise ein Einkäufer die bestellten Produkte pünktlich bezahlt, hilft dies den Lieferanten, ihre Mitarbeiter*innen pünktlich zu bezahlen.

  • Partnerunterstützung: Wir wählen Partner aus, die unseren Respekt für Mensch und Umwelt teilen und mit uns gemeinsam an der Verbesserung ihrer Praktiken arbeiten möchten. Wir bewerten regelmäßig die Einhaltung unserer Nachhaltigkeitsverpflichtung und unterstützen unsere Partner dabei, sich zu verbessern. Nichtregierungsorganisationen, Experten, Interessenvertreter und lokale Behörden helfen uns dabei, einen Einblick in die Herausforderungen vor Ort zu gewinnen und zu verstehen, wie Verbesserungen in einem lokalen Kontext vorangetrieben werden können.

GESUNDHEIT UND SICHERHEIT

Menschen sind unsere wichtigste Ressource, und wir möchten, dass jede*r in unserer Lieferkette gute Arbeitsbedingungen hat. Wir sehen es als unsere Verantwortung an, ein gesundes, sicheres und nachhaltiges Arbeitsumfeld in all unseren Betrieben zu schaffen und zu erhalten. Wir streben danach, durch vorbeugende Maßnahmen eine starke Gesundheits- und Sicherheitskultur aufzubauen und so Risiken und Unfälle zu minimieren.

MENSCHENRECHTE

Die Achtung der Menschenrechte ist ein grundlegender Teil unserer Verantwortung als Unternehmen. Wir sind stets bestrebt, ethisch korrekt, transparent und verantwortungsbewusst zu handeln, und erwarten, dass unsere Geschäftspartner das Gleiche tun. Die Menschenrechtsrichtlinien der H&M-Gruppe, die 2020 aktualisiert wurden, beschreiben unser Engagement.

Human Rights - H&M Group

Was wir u. a. tun, um die faire und gleichberechtigte Behandlung aller Arbeitnehmer*innen in unserer Lieferkette zu gewährleisten: 

  • Als Teil der H&M-Gruppe nehmen wir am „Fair Living Wages“-Programm teil. 

  • Wir unterstützen die Versammlungsfreiheit und bieten Schulungen zum Thema Arbeitsrecht an.

  • Wir dulden keine Kinderarbeit. 

  • Wir verfolgen eine strenge globale Nichtdiskriminierungspolitik.

FAIRE, EXISTENZSICHERNDE LÖHNE

Alle Arbeiter*innen haben das Recht auf einen Lohn, der ihren Bedürfnissen gerecht wird. Weekday bzw. die H&M-Gruppe besitzt keine Fabriken, was bedeutet, dass wir keine Löhne an Textilarbeiter*innen zahlen. Es gibt jedoch zahlreiche Dinge, die wir tun können, um die Lohnentwicklung zu beeinflussen, wie z. B. die Verbesserung unserer Einkaufspraktiken, die Aufklärung der Arbeitnehmer*innen über ihre Rechte und die Unterstützung der Lieferanten bei der Einführung von Systemen, mit denen gerechte Löhne sichergestellt werden.


Wir versuchen durch folgende Maßnahmen, hier einen Wandel zu bewirken:

  • Das Festlegen klarer Standards und Erwartungen für jeden Lieferanten, der unsere Produkte herstellt, sowie Konsequenzen, falls die Standards nicht erfüllt werden.

  • Die Lieferanten dabei zu unterstützen, die Arbeitsbedingungen zu verbessern und effektive Lohnmanagementsysteme einzuführen, die verhindern, dass alle Arbeitnehmer*innen denselben Lohn erhalten. Stattdessen werden die Arbeitsstellen nach Qualifikationsniveau klassifiziert, damit die Arbeitnehmer*innen entsprechend ihrer Kompetenz bezahlt werden.

  • Die Bereitstellung von Bildung, Dienstleistungen und Rahmenbedingungen, die es den Arbeitnehmer*innen ermöglichen, ihre eigenen Löhne und Arbeitsbedingungen auszuhandeln.

  • Die Gewährleistung, dass unsere Einkaufspraktiken – die Art und Weise, wie wir unsere Aufträge erteilen und die Preise, die wir zahlen – die Zahlung angemessener Löhne ermöglichen.

  • Die Zusammenarbeit mit Partnern, Fachleuten, Experten und Behörden, um die Löhne sowohl auf Branchen- als auch auf Länderebene zu verbessern.

  • Die Überwachung des Lohnniveaus der in unseren Fabriken ausgezahlten Löhne durch unseren Nachhaltigkeitsindex.

WIE KÖNNEN DIE LÖHNE DER ARBEITNEHMER*INNEN GERECHT SEIN, WENN UNSERE KLEIDUNG SO PREISWERT IST?

Ein entscheidender Grund dafür, dass unsere Kleidung nachhaltig produziert und zu erschwinglichen Preisen verkauft werden kann, ist, dass wir Teil der H&M-Gruppe sind und daher über gemeinsame Ressourcen verfügen. Das bedeutet, dass wir als Gruppe in großen Mengen bestellen können – ohne Zwischenhändler.  Die Arbeiter*innen in den Zulieferbetrieben verdienen immer gleich, egal ob sie ein Kleidungsstück im Wert von 20 € oder 200 € produzieren. Das ist auch einer der Gründe, warum es so wichtig ist, mit anderen Markenunternehmen in der Branche zusammenzuarbeiten und jeden dazu zu ermutigen, Verantwortung zu übernehmen.

RICHTLINIEN ZU KINDERARBEIT

Wir dulden keine Kinderarbeit. Das ist in unserem Sustainability Commitment für Geschäftspartner sowie in unseren Richtlinien zu Kinderarbeit, die auch unsere Erwartungen an Geschäftspartner im Falle von Kinderarbeit darlegen, klar dargelegt.  Wir überwachen kontinuierlich die Einhaltung der Vorschriften und untersuchen und klären alle Verdachtsfälle von Kinderarbeit.